Kinderprogramm

Hier dür­fen die Kleinen noch Kind sein…

“Du hast dich eingerollt in deine bürg­er­liche Sicher­heit,
in Gepflo­gen­heiten, in die erstick­enden Bräuche deines Prov­in­zlebens…
und nie­mand kön­nte mehr den Dichter,
den Musiker, den Ster­nen­forscher oder den Kün­stler erwecken,
der vielle­icht einst in dir gewohnt haben mag.“

Antoine de Saint Exupery

Im Dorf ist Platz zu toben und zu spie­len. Bei der Obst­wiese am Dorf­platz befindet sich ein Spielplatz. Im Park ist wahlweise ein Jonglierkurs oder andere Kinder­ak­tio­nen.
Kinder­schminken. Straßenkreide. Mal­far­ben. Mitmach-Aktionen speziell für die jun­gen Kün­stler. Manche Aussteller bieten ihre Hilfe in Kursen an. Ein­ge­laden sein, zu colouri­eren und zu schmieren, zu for­men, zu feilen, zu ver­suchen – ohne Noten und ohne Kor­rek­tur. Träu­men, ein großer Kün­stler zu wer­den, dafür schafft die Hei­der Kun­st­tour den Platz. Pro­bieren und nicht gebremst wer­den!
Auch erwach­se­nen Gäste sind willkom­men bei Mit­machak­tio­nen. Noch ein­mal Kind sein dür­fen, aus­pro­bieren kön­nen, was noch da ist -, von dem was mal gemacht hat oder schon immer mal pro­bieren wollte. Mutig sein und zur Tat schre­iten. Die Hei­der Kun­st­tour hat die Zeit und den Platz, Muse zuzulassen.